Übermäßiges Schwitzen

Schwit­zen ist ein nor­ma­ler Vor­gang unse­res Kör­pers zur Regu­la­ti­on der Körpertemperatur.

Ein ver­stärk­tes Schwit­zen vor allem der Ach­sel­höh­len, Hän­de und Füße kann für betrof­fe­ne Pati­en­ten sehr belas­tend sein. Ande­re zugrun­de lie­gen­de Erkran­kun­gen, zum Bei­spiel der Schild­drü­se oder des Hor­mon­haus­hal­tes soll­ten aus­ge­schlos­sen werden.

Es gibt ver­schie­de­ne The­ra­pie­an­sät­ze wie alu­mi­ni­um­hal­ti­ge Cremes, Tablet­ten oder Operationen.

In unse­rer Pra­xis behan­deln wir das über­mä­ßi­ge Schwit­zen der Ach­sel­höh­len mit Botu­li­num­to­xin, wel­ches ober­fläch­lich in die Haut inji­ziert wird und für meh­re­re Mona­te das Schwit­zen beseitigt.

Termin vereinbaren
>